Begriffe rund um die Erste Hilfe


Browse the glossary using this index

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | ALL

R

Reanimation

Unter Reanimation versteht man die Wiederbelebung eines Patienten nach dem Auftreten eines Kreislaufstillstands bzw. Atemstillstands.

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Reanimation
Entry link: Reanimation

Rendez Vous-System

„Zusammentreffen des Notarztes (i.d.R. mit Notarzteinsatzfahrzeug) und des Rettungsdienstes am Notfallort.“

Quelle: Weimann, T.: Marktanalyse im Rahmen der Markteintrittsstrategie dargestellt am Beispiel eines bodengebundenen Intensivtransportsystems im Kanton Zürich

Entry link: Rendez Vous-System

Rettungsdecke

Bei der Rettungsdecke handelt es sich um eine Folie, die im Rahmen der Ersten-Hilfe eingesetzt wird, um Verletze vor Temperatur und Nässe zu schützen.

Die Rettungsdecke ist nur sehr dünn und transparent, aber gut isolierend und wasserfest. Sie besteht aus reißfesten Material (Polyester-Folie) und ist auf beiden Seiten mit einer Aluminiumschicht überzogen. In der Regel dient die Decke zum Schutz vor Kälte, z.B. zur Verhinderung der Unterkühlung des Verletzten. Dazu wird die silberne Seite, welche Wärmestrahlung reflektiert, als Innenseite verwendet.

Eine Rettungsdecke gehört zum Inhalt eines Verbandskastens.

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Rettungsdecke
Entry link: Rettungsdecke

Rettungsdienst

Der Rettungsdienst hat nach die öffentliche Aufgabe der Gesundheitsfürsorge und Gefahrenabwehr. Er untergliedert sich in Notfallrettung und Krankentransport. Er wird durch die Kantone reglementiert, wobei der IVR Minimalstandards festlegt. Eine Zertifizierung durch den IVR ist in den meisten Kantonen eine Voraussetzung für die Betriebsbewilligung.

Der Rettungsdienst ist schweizweit über die Telefonnummer 144 erreichbar.

Entry link: Rettungsdienst

RTW

Rettungstransportwagen. „Ein Ambulanzfahrzeug, das für den Transport, die intensive Behandlung und Überwachung von Patienten konstruiert und ausgerüstet ist“. Der RTW hat der SN EN 1789 (Typ C Ambulanz) zu entsprechen. Für die Zertifizierung nach IVR, die für eine Betriebsbewilligung im Kanton Zürich zwingend ist, muss vom Rettungsdienst mindestens ein RTW vorgehalten werden.


Quelle: Weimann, T.: Marktanalyse im Rahmen der Markteintrittsstrategie dargestellt am Beispiel eines bodengebundenen Intensivtransportsystems im Kanton Zürich

Entry link: RTW